“Amy Winehouse starke Akne im Gesicht wegen Drogenkonsum”

Manche unter uns müssen mit unreiner Haut kämpfen, obwohl sie schon lange die kritischen Teenagerjahre hinter sich haben und sich schon jenseits der 30 befinden. Beispiel: Amy Winehouse, siehe Bilder unten. Leider werden die einige die lästige Akne auch noch lange nach dem 30. Lebensjahr einfach nicht los. Das ist ein ernstzunehmendes dermatologisches Problem das es zu lösen gilt. Doch man muss vorsichtig herangehen, um die Lage nicht auch noch zu verschlimmern.

Was ist Akne?

Fettige Haut die zu Unreinheiten neigt im Gesicht, auf dem Rücken oder am Dekolletee neigt. Selbst wenn man sich eigentlich in dem Alter befindet in dem man sich eigentlich schon wieder mit dem Antiaging beschäftigen sollte, ist man nicht vor der Akne geschützt. Nun ist schnelles handeln gefragt, da es bei nicht auskurierter Akne zu unschönen Vernarbungen und Pigmentstörungen kommen kann. Diese sind nur schwer und sehr aufwendig zu entfernen.

Dieses Englishe Video erklärt es ganz gut:

Was hilft am besten gegen Akne und Pusteln?

Natürlich hängt alles davon ab, in welcher Ausgangssituation man sich befindet. Auch sollte man zwischen den hin und wieder vorkommenden Hautunreinheiten (Pickel) und wirklicher Akne unterscheiden. In den meisten Fällen kann man seine Pickel schnell loswerden, wobei verschiedene Hausmittel hilfreich sein können. Doch auch wenn es sich um Akne handelt, kann man viel machen. Am besten hilft ein System das von einem Dermatologen und einer Kosmetikerin begleitet wird. Deswegen lohnt es sich, sich gut zu informieren und ggf. den Hautarzt zu fragen, ob er mit einer Kosmetikerin zusammen arbeitet, bzw. einen Salon empfehlen kann.

Talgproduktion reduzieren

Zuerst muss man die Haut wieder in ein gesundes Gleichgewicht bringen. Die Talgproduktion regulieren, die Poren verkleinern sowie eine passende Pflege zur regelmäßigen reinigen der Haut entwickeln.

Mikropeeling

Dazu kann man eine Mikropeeling empfehlen oder aber auch ein medizinisches Peeling. Das abnehmen der alten Schuppenschicht, reinigt und ebnet die Haut für ein schöneres Aussehen. Außerdem sind unschöne Narben und leichte Pigmentstörungen die von Pickeln geblieben sind, sind dann weniger sichtbar.

Narben behandeln

Nachdem man seine individuelle Behandlung abgeschlossen hat und noch tiefe, hässliche Narben loswerden will, empfiehlt sich die Entfernung mit einem dafür ausgerichteten Laser. Zur Zeit ist das die beste Methode für die schönsten Ergebnisse. Es können nach der Behandlung leichte Rötungen auftreten, die einfach mit Make-up überdeckt werden können. Je nach Größe und Tiefe der Narben sind zwischen 3-5 Sitzungen notwendig.

Behandlung nur mit Arzt

Es sollten keine Schritte ohne ärztlichen Rat unternommen werden. Oft ist die Behandlung der Akne ein langwieriger Prozess, bei dem man keine plötzliche Heilung erwarten darf. Obwohl man schon oft eine schnelle Besserung sieht, können die Symptome immer wieder ausbrechen und die vollständige Ausheilung der Akne nimmt Minimum ein halbes Jahr in Anspruch.

Der Besuch beim Dermatologen oder zumindest bei einem Kosmetiker ist dabei unumgänglich. Dieser stellt dann die Art der Akne, sowie ihre Ausbreitung und die Stufe fest. Danach kann eine umfangreiche Therapie geplant werden. Ein erfahrener Hautarzt oder eine Aknebehandlung Kosmetikerin wird dann die beste Heilungsmethode vorschlagen, und falls nötig, Medikamente oder Salben verschreiben. Es ist auch ratsam mit ihm geplante Maßnahmen bei der Kosmetikerin zu besprechen. Evtl. kann er auch eine Ernährungsberatung geben. Normalerweise verschreibt der Arzt entweder antibiotische Medikamente oder hormonelle. Das kommt ganz auf den individuellen Fall an. Dabei können dann die Salben oder Cremes lokal angewendet werden.

Erwachsenenakne, Gesichtshygiene, Ernährung

Es gibt einige Regeln die man befolgen kann um die Situation zu verbessern. Vor allem wird davon abgeraten die Produkte die für Teenager gedacht sind zu verwenden. Oft kommt die Akne bei älteren Personen dadurch, dass die Haut einfach nicht entsprechend gepflegt wird. Stattdessen sollte man zu einer Serie greifen, die für Personen in entsprechendem Alter mit fettiger Haut ausgelegt sind. Man sollte auch peinlich darauf achten seine Haut nicht unnötig zu reizen. Anstatt seine Haut jeden Tag mit Seife zu waschen, sollte man sich ein entsprechendes Gesichtswasser kaufen. Anstatt Wasser aus dem Hahn, kann man das Wasser abkochen oder Mineralwasser zum abwaschen des Gesichts verwenden. Wenn möglich sollte das Handtuch sehr weich sein um die Haut nicht zu reizen. Bei der Ernährung sollte man auf scharfe Gerichte mit viel Chili oder Pfeffer verzichten. Ebenso auf Kakao, Zucker und Salz. Wenn wir schon bei unschönen Angewohnheiten sind, müssen Alkohol, Kaffee und Zigaretten auch erwähnt werden. Diese sind alles andere als förderlich für Akne belastete Haut. Sie Produzieren nur Gifte die der Körper über die Haut ausscheidet und die danach die Entzündungen verursachen. Scharfes wiederum stresst die Haut, was zu dem selben Effekt führt.

Selbsthilfe – Bücher und Ratgeber

Natürlich gibt es immer wieder Berichte von Leuten, die es auf eigene Faust schaffen, ihre Akne loszuwerden. In diesem Zusammenhang sind viele Selbsthilfe-Ratgeber erfolgreich geworden, unter anderen der Bestseller von Michael Walden “Acne no more”. Zunächst erschien das Ebook nur auf Englisch, nachdem das Buch jedoch immer mehr Menschen helfen konnte, hat sich Mike dazu entschieden, den Ratgeber in 5 verschiedene Sprachen zu übersetzen. Somit ist der Ratgeber nun auch in deutscher Sprache zu haben. Wenn Sie nach einem Erfahrungsbericht zum Ebook suchen, dann werden für Sie Jelena’s Nie Mehr Akne Erfahrungen sehr interessant sein, die sie in einem ausführlichen Artikel beschrieben hat.

Sonnenbaden, Stress, Schminke

Beim Sonnenbaden muss man auch sehr vorsichtig sein. Etwas Sonne ist sogar förderlich für eine schöne gesunde Haut. Zu viel davon und das eventuell noch ohne Lichtschutzfaktor, bewirkt genau das Gegenteil. Es trocknet die Haut aus, was wieder zur Erhöhter Talgproduktion führt. Auch wenn es noch so mühsam ist: Gehen Sie den Pickeln nicht selbst zu Leibe! Sie haben schon ein Problem mit der Haut. Wenn es dann noch zu einer nicht ordentlich ausgeführten Reinigung der Haut kommt, kann es die Situation nur verschlimmern. Gehen Sie zum Reinigen nur zu einer Kosmetikerin mit entsprechendem Gerät. Auch wenn man es noch so oft hört, aber es ist wirklich sehr wichtig sich einfach genug zu Entspannen. Der Stress im Alltag wirkt sich einfach auf unseren Körper aus und das ist nicht gesund. Suchen Sie sich ein Hobby bei dem Sie entspannen können. Wenn möglich Atmen Sie so viel frische Luft, wie nur möglich und nehmen Sie sich auch mal einen Tag frei. Beim Make-up bitte auch sehr wählerisch sein. Da können Sie sich in einer Apotheke, einer Drogerie oder einer Parfümerie richtig beraten lassen. Denn Sie brauchen ein leichtes Make-up, das die Poren auf gar keinen Fall verstopft. Auch wenn man noch so gut zu Hause pflegt, sollte man sich es doch ab und zu einmal leisten eine Kosmetikerin die Situation ansehen zu lassen. Sie kann professionell beraten und entsprechende Behandlungen vornehmen um evtl. Vernarbungen oder Pigmentstörungen vorzubeugen.

Wo kann Akne auftreten?

Po: weitere Infos bei Dockcheck

po-akne

Gesicht:

Amy Whinehouse bekam aufgrund ihres Drogenkonsums starke Akne im Gesicht:

amywinehouseaknedrogen

Unterachseln:

akneunterachseln